東雲湖 Shinonome Lake

Ein verborgener Kratersee im Daisetsuzan-Nationalpark, Hokkaido

Nur wenige Menschen finden in dieses unbekannte, ursprüngliche, fast unberührte Gebiet in den Bergen des Daisetsuzan-Nationalparks. Unser Scout fuhr uns mit dem Boot über den nahe gelegenen Shikaribetsu lake (800m über dem Meeresspiegel) bis an den Fuß der Berge, zwischen denen auf einer Hochebene der Shinonome lake eingebettet liegt.

Wegen seiner geringen Tiefe und seines starken Wechsels in der Farbe, hervorgerufen durch Wetter, Winde und Sonnenstand, nennen Einheimische den Shinonome lake auch „Goshikinuma" (Sumpf mit 5 Farben). Die Ureinwohner Hokkaidos, die Ainu, nannten den See „Kamuimintara" (Spielplatz der Götter). In der Tat vermittelt der See eine ganz eigene, kraftvolle Atmosphäre.